Le Brot

Nachdem ich mich schon mehrfach weitestgehend erfolgreich an Hefezöpfen (Geschmack gut, nur bin ich zum Zopf flechten zu dumm) versucht habe, nun mein erstes „echtes“ Brot, anbei mit Rezept – just in case, falls der Bäcker doch noch zumacht, you’d never know…

Ja, Mehl, Hefe und Sauerteig-Extrakt braucht Ihr, das könnte wegen der aktuellen Versorgungslage das größte Problem sein, aber ansonsten hier mein Rezept:

  • 700g Roggenvolkornmehl
  • 150g Weizenvollkorn
  • 150g Weizenmehl Typ 550 (alternativ einfach das Weizenvollkornmehrl ganz weglassen und 300g Typ 550 nehmen, notfalls auch einfaches 405 Mehl)
  • 1 Päckchen Sauerteigextrakt
  • 1 Päckchen Trockenhefe (frische gab es leider nicht, diese hatte noch)
  • 3 TL Salz
  • 1 TL Backpulver (muss nicht sein, das nächste Mal versuche ich es ohne!)
  • 1 TL Kümmel (alternativ „Brotgewürz“, das hatte ich aber nicht)
  • ca. 800-900ml lauwarmes Wasser, je nach Mehltyp

Und nun geht es ans mixen und/oder kneten:

  1. Alle Zutaten vermischen und ca. 5 Minuten lang zu einem Teig kneten, welcher sich vom Rand der Schüssel löst. Ich verwende für die erste Minute einen Handmixer, dann geht es per Hand weiter, damit ich ein Gespür für die Klebrigkeit und die nässe des Teiges bekomme – Mehl und Wasser nebenbei stehen haben, falls man etwas braucht, am besten in leicht zugänglich/unverschlossen Gefässen ;)
  2. Den Teig anschliessend abgedeckt an einem Ort 20-30min gehen lassen.
  3. Teig nochmals durchkneten.
  4. Nochmals 30 Minuten – im Optimalfall in einem Gärkörbchen – zugedeckt gehen lassen.
  5. Währenddessen ein Gefäß/Backform vorbereiten, z.B. Römertop oder Eisentopf mit Deckel, etwas einfetten, z.B. mit Öl oder Butter und dann Mehl darauf verstäuben, damit das Brot im Gefäß während des Backens nicht kleben bleibt
  6. Dann den Teig in den Römertopf „stürzen“/geben, und den Teig oben einschneiden (siehe Foto mit dem fertig gebackenen Brot im Römertopf)
  7. 40 Minuten bei 250C im geschlossen Topf backen, anschliessend bei geöffnetem Römertopf nochmals 30 Minuten bei 200C Fertigbacken, damit es eine schöne Kruste bekommt

Falls Ihr keinen Römertopf oder Eisentopf habt, geht es wohl auch einfach in einer offenen Backform, dann aber nur ca. 20-25 Minuten bei 250C anbacken und bei 200C ca. 45 Minuten fertig backen/ausbacken.

Hier das Ergebnis, war gar nicht schlecht – ohne mich selbst loben zu wollen – für’s erste Mal:

PS: Mein Zopf-Rezept dann kommenden Freitag, passend zu Ostern und vielleicht folgt noch ein Bonus-Brot-Rezept die Woche darauf – wenn ich zum Testen desselben komme :)

One thought on “Le Brot

Kommentare sind geschlossen.